Freitag, 15. April 2016

Freutag - 10. Geburtstag!

Huhu,

gestern war es endlich so weit, meine Tochter hat schon wochenlang die Tage gezählt: gestern ist sie endlich 10 geworden! :-) Gefeiert haben wir nur mit der Familie und meiner sehr guten Freundin plus Sohn. Morgen ist dann die große Party mit den Freundinnen.

Zum 10. Geburtstag gab es natürlich ein passendes Shirt, die Datei gab es mal gratis, ich glaube über Facebook. Das Shirt gefällt ihr sehr und sie hatte es auch gestern und heute die ganze Zeit an. ;-)

Eine Karte gab es auch, Pferde sind immer noch aktuell und Schneekugeln sammelt sie schon lange, da passte diese Karte (aus dem Sil-Store) besonders schön.













Der Kuchen, dieses Mal nicht so aufwendig und komplett ohne Fondant, weil das hier keiner gerne isst.













Mit Überraschung innendrin:


Außerdem freue ich mich, weil mein Arzt heute endlich grünes Licht gegeben habe und ich ab morgen mit dem Reduzieren vom Cortison beginnen kann! :-)

Wie immer verlinke ich beim Freutag und bei Plotterliebe.



Liebe Grüße,
Kristina

Kommentare:

  1. 10 Jahre, das geht so schnell (seufz), hier in dänemark setzt man dann eine kleine anzeige in die örtliche zeitung, mit bild, wo dann gratuliert wird :0), wie macht man das mit dem herz? das sieht toll aus, vor allem weil man es vorher nicht sehen kann :0)die karte gefällt mir auch gut, niedlich gemacht, aber der hammer ist das shirt. ganz LG aus Dänemark Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike,
      vielen Dank für Deinen netten Kommentar! :-) Das mit der Anzeige finde ich auch schön.
      Der Kuchen ist recht einfach gemacht, zuerst habe ich einen roten Kuchen gebacken, den dann in Scheiben geschnitten, die Scheiben eingefroren (nicht lange, nur damit sie gut fest sind), aus den Scheiben dann mit einem Herzausstecher Herzen ausgestochen (aus den Kuchenresten habe ich Cake Pops gemacht). Dann einen zweiten Teig gemacht, den habe ich nicht gefärbt. Auf den Boden der Form kommt eine Lage Teig, darauf setzt man dann hintereinander die Herzen, füllt den restlichen Teig ein und backt den Kuchen. :-) Das wars schon, die Überraschung kommt dann beim Anschneiden.
      LG,
      Kristina

      Löschen